Buster XL

Buster XL

  • Technische Daten

  • 6,05 m

  • 2,20 m

  • 700 kg

  • 80–115 PS PS

  • 160 l

  • 7

  • C

Buster XL

NEUHEIT 2020

Die Geschichte des Buster XL reicht bis ins Jahr 1992 und nach nahezu 30 Produktionsjahren geht es in die fünfte Modellgeneration. Die Planung des neuen Modells orientierte sich an den XL-Traditionen Zweckmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit.

Der Rumpf des Buster XL-Modells 2020 wurde komplett neu gestaltet und das Boot in seiner neuesten Modellversion um beachtliche 70 Zentimeter länger. Die Innenräume sind im Vergleich zu früher wesentlich großzügiger, was sich insbesondere bei der Sitzbank im Heck zeigt, die mehr Platz für die Beine bietet. Dank der 30 Zentimeter breiteren Wasserlinie ist die Bodenfläche wesentlich größer.

Die Fahreigenschaften des Buster XL sind ausgeglichen: stabiler Rumpf aber leichtes und präzises Fahrgefühl. Das Boot reagiert sensibel auf Bewegungen des Gasgriffs. Die durchdachte Manövrierergonomie gewährleistet ein sorgloses Fahren. Die zentralen Bestandteile in der Fahrerumgebung sind der zur Standardausrüstung gehörende Smart-Screen Buster Q mit seinen klaren Karten und Anzeigen. Dank der einstellbaren Offshore-Sitze sowie der ergonomischen Bein- und Armstützen ist das Fahren auch bei schwererem Wetter stabil.

Geringer Verbrauch bei Reisegeschwindigkeit
Das Buster XL ist für sieben Personen konzipiert und eine angemessene Motorleistung liegt zwischen 80-115 PS. Aufgrund der wirtschaftlichen Rumpfform bleibt der Verbrauch auch bei größerer Motorleistung bei einer Reisegeschwindigkeit von 19-23 Knoten bei 0,7 Liter pro Seemeile.

Dank des signifikant größeren Tanks mit 160 Litern ist die Reichweite auch bei Höchstgeschwindigkeit bemerkenswert, denn auch bei 36 Knoten liegt der Verbrauch nur bei 1,1 Liter / sm.

Die Badeplattformen des neuen Modells erstrecken sich gleichmäßig auf beiden Seiten des Motors, sodass ein sicheres Agieren und Angeln an Bord gewährleistet ist. Ein praktisches Detail sind die bei jedem Wetter trocken bleibenden Aufbewahrungsfächer in den Fahrpulten.

Aluminium, Hydrauliksteuerung und Smart-Screen Buster Q als Standardausrüstung
Zur Grundausstattung des Bootes gehören u.a. das Aluminiumkleid, aus rostfreiem Stahl gefertigte Beschläge, Hydrauliksteuerung und der 10 Zoll Smart-Screen Buster Q mit elektronischen Karten. Die Boote werden immer mit einem Yamaha-Außenborder und mit der Sicherheit stiftenden Yamaha Y-COP-Wegfahrsperre ausgeliefert.

Als Zuubehör sind unter anderem ein Tisch, links und rechts angeordnete Sitz-Angelboxen, ein Verdeck, eine Hafenpersenning, ein Kissen-Set und ein Wasserskibügel erhältlich. Für die Fender findet sich ein guter Aufbewahrungsort auf einem Gestell zwischen Angelbox und Fahrpult. Für Angelfreunde wird neben einem Raymarine-Fischfinder-Echolot der Spitzenklasse eine modulare Angelausrüstungsserie angeboten, mit der das XL zu einem geräumigen Spezialboot zum Wurfangeln wird. Zur ausbaubaren Angelausrüstungsserie gehören Angelboxen, Wurfplattform und Sitz sowie eine Vorrichtung für einen Bugmotor.